Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2019 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
22.11.2019 : 16:33 : +0100

Archiv

Oskar Negt: Sozialphilosoph der konkreten Utopie

16. Jahrgang 2019, Heft 3, Würdigung

Rolf-Peter Warsitz:

Oskar Negt: Sozialphilosoph der konkreten Utopie (Abstract)

Oskar Negt gilt als Protagonist und Vermittler des studentischen Protestes der 68er-Bewegung und als undogmatischer Linker, der sich weniger dem revolutionären Impuls als dem Projekt einer konkreten Utopie eines besseren Lebens unter den Bedingungen kapitalistischer Entfremdung verpflichtet fühlte. Er ist theoretisch an der Sozialphilosophie der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule und praktisch an der emanzipatorischen Gewerkschaftsbewegung und an außerparlamentarischen Befreiungsbewegungen orientiert. In diesem Beitrag wird die einzigartige Zwischenposition von Oskar Negt zwischen den teilweise aktionistischen Protagonisten der 68er-Bewegung und ihren kritischen intellektuellen Förderern thematisiert.