Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2007 > Heft 2
DeutschEnglishFrancais
16.12.2018 : 10:28 : +0100

Archiv

»Ent-Bindungsarbeit« - Trennungen und Konflikte in langjährigen Partnerschaften aus der Perspektive einer Entwicklungspsychologie der Lebensspanne

4. Jahrgang 2007, Heft 2, Lebensrückblick und Erinnerungsarbeit

Insa Fooken:

»Ent-Bindungsarbeit« - Trennungen und Konflikte in langjährigen Partnerschaften aus der Perspektive einer Entwicklungspsychologie der Lebensspanne (Abstract)

Die Zahl der Trennungen und Scheidungen nach langjährigen Ehen nimmt zu. In vorliegendem Beitrag, der sich auf eine empirische Studie mit 111 »Spät-Geschiedenen« aus drei verschiedenen Geburtsjahrgängen (1930, 1940, 1950) bezieht, wird der Trennungsprozess als Ausdruck von  »Ent-Bindungsarbeit« in einem biographischen Gesamtzusammenhang betrachtet. Dabei  wird der zeithistorischen Einbindung dieser Menschen der hier berücksichtigten Kohorten (Vorkriegs-, Kriegs-, Nachkriegs-Kindheit) ein zentraler Stellenwert für mögliche Ressourcen und Risiken bei der Auseinandersetzung mit einer »späten Scheidung« zugeschrieben, wobei die Kriegskinder als besonders vulnerabel erscheinen.