Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2012 > Heft 1
DeutschEnglishFrancais
21.11.2017 : 14:37 : +0100

Archiv

Lotti Winzeler:

Pro Senectute Kanton Schaffhausen - für das Wohl, die Würde und Rechte älterer Menschen

Aufgaben von Pro Sectute in der Schweiz

Wie nie zuvor ändert sich die Gesellschaft durch den demografischen Wandel. Die Lebenserwartung der Menschen steigt und viele Seniorinnen und Senioren gestalten ihr Leben eigenverantwortlich bis ins hohe Alter. Pro Senectute bietet für diese Lebensphase passende Dienstleistungen und Informationen und setzt sich dafür ein, dass ältere Menschen ein Leben in Würde führen können. Die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität bis ins hohe Alter sind Schwerpunkt des Engagements. Pro Senectute versteht sich als Partnerin der älteren Bevölkerung und ihrer Angehörigen und setzt sich für das physische, psychische und soziale Wohlbefinden der älteren Bevölkerung sowie deren materielle Existenzsicherung ein.
   Die Stiftung Pro Senectute Kanton Schaffhausen ist 1995 aus dem Kantonalkomitee der Pro Senectute Schweiz entstanden. Seit der Gründung von Pro Senectute Schweiz im Jahre 1919 hat sie sich zu einem wichtigen und anerkannten Player der schweizerischen Alterspolitik entwickelt. Wie in anderen sozialpolitischen Bereichen entschloss sich der Bund, Aufgaben im Altersbereich an Pro Senectute, ein privates, aber mit öffentlichen Geldern gefördertes Werk, zu übertragen. Die Aufgaben umfassen Sozialberatungen, Hilfen zu Hause, Bildungs- und Bewegungsangebote und Gemeinwesenarbeit.
   Dank der staatlichen Unterstützung wurde Pro Senectute eine wirkungsvolle Kraft im schweizerischen Sozialwesen. Aufgrund ihres privaten Charakters hat die Stiftung ihre Flexibilität und die Möglichkeit behalten, sich unbürokratisch auf Menschen und deren Schicksale einzulassen. Pro Senectute wirkt gemäß Leistungsvertrag an der Umsetzung der Strategie des Bundesrates für eine schweizerische Alterspolitik mit und hat folgende Zielsetzungen:

  • Erhaltung der sozialen Sicherheit, der ganzheitlichen Lebensqualität sowie der persönlichen Handlungsautonomie älterer Menschen,
  • Integration älterer Menschen in die Gesellschaft und generationen-übergreifende Pflege der Gemeinschaft und
  • Förderung der aktiven und selbstbestimmten Lebensgestaltung älterer Menschen.

Der Vertrag zwischen dem Bund und Pro Senectute bestimmt die Leistungsbereiche, in denen die Stiftung tätig sein soll und die Indikatoren für das Erreichen der Leistungsziele. Auf diese Weise sichert der Bund ein flächendeckendes Altershilfenetz in der Schweiz.

Pro Senectute im Kanton Schaffhausen

Die Aufgaben von Pro Senectute Kanton Schaffhausen sind vielfältig. Einerseits sind die vom Bund vorgegebenen Aufgaben umzusetzen, andererseits sind kantonale und auch kommunale Gegebenheiten maßgebend für die Ausrichtung der Arbeit.
   Pro Senectute berät hier ältere Menschen und deren Angehörige unentgeltlich und diskret und unterstützt sie bei finanziellen Schwierigkeiten. Mit ihren Dienstleistungen wie dem Mahlzeitendienst, Reinigungsdienst, Senioren für Senioren, Fahrdienst und dem Entlastungsdienst für betreuende Angehörige ermöglicht sie ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause bis ins hohe Alter. Mit dem umfangreichen Angebot an Sprach-, Kreativ-, Sport-, Altersvorbereitungs- und Computerkursen soll die Lebensfreude gefördert und Beiträge zur Gesundheitsförderung und zur sozialen Integration älterer Menschen geleistet werden.

Überblick über die Dienstleistungen der Pro Senectute Kanton Schaffhausen

  • Sozialberatung
  • Gemeinwesenarbeit
  • Kontoverwaltung
  • Steuerberatung
  • Vielfältige Bildung-, Bewegung- und Sportangebote
  • Mahlzeitendienst
  • Reinigungsdienst
  • Umzugshilfe
  • Entlastungsdienst für betreuende Angehörige
  • Mobil plus (Fahrdienst)
  • Senioren für Senioren
  • Generationen im Klassenzimmer

Mit vielseitigen Informationsveranstaltungen zum Thema Älterwerden und Altsein fordert Pro Senectute die ältere Generation auf, sich mit dem Älterwerden auseinanderzusetzen – dies ist eine wichtige Voraussetzung für ein gelingendes Altern.
   Ein wichtiger Partner der Stadt Schaffhausen wird Pro Senectute Kanton Schaffhausen im Rahmen der Weiterentwicklung der Altersbetreuung in der Stadt sein. Hier werden quartierbezogen (d. h. auf den Stadtteil fokussiert) sowohl die stationären als auch die ambulante Altenbetreuung weiterentwickelt. Dazu werden die Spitexdienste (in etwa vergleichbar mit den deutschen Sozialstationen) und stationäre Angebote einer gemeinsamen Trägerschaft unterstellt. Die Zusammenarbeit mit weiteren Anbietern in diesem Bereich soll hierdurch koordiniert und nach Bedarf ergänzt und weiterentwickelt werden.
   Der Ansatz, alle Dienstleistungen quartierbezogen anzubieten, ist neu und weder in der übrigen Schweiz noch in den Nachbarländern in größerem Ausmaß zu finden. Die Strategie der »Weiterentwicklung der Altersbetreuung der Stadt Schaffhausen« gründet auf dem Konzept »ageing in place« (zu Hause alt werden). Die eigentliche Projektumsetzung soll vom 1. Juni 2011 bis Dezember 2012 dauern. Das gesamte Projekt wird vom ETH-Wohnforum Zürich evaluiert. Dieser Ansatz soll durch den Schwerpunkt der Gemeinwesenarbeit, die in der Leistungsvereinbarung zwischen Pro Senectute und dem Bund aufgeführt ist, unterstützt und gefördert werden. Mit dem Projekt der Gemeinwesenorientierten Altersarbeit Schaffhausen soll das Ziel der »vermehrten Nutzung der eigenen Ressourcen Betagter und Hochbetagter sowie der Erhalt der Nachbarschaftshilfe und weiterer sozialer Netzwerke« verfolgt werden.
   Zu Projektbeginn werden die Bedürfnisse und Ressourcen der Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier erhoben. Die Ergebnisse sollen zu Aktionsgruppen führen, welche zusammen mit einer Gemeinwesen-Fachperson Folgeprojekte und Anlässe durchführen. Dies kann beispielsweise ein Senioren-Café oder ein Leseprojekt sein, in welchem Schüler/innen älteren Menschen in diesem Quartier vorlesen. Ideen und Projekte gibt es viele, sie müssen jedoch für die Gegebenheiten vor Ort und mit den Zielgruppen abgestimmt oder gemeinsam mit ihnen entwickelt und umgesetzt werden.
   Wir freuen uns, dass dieses Projekt im Europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit lanciert wird. Pro Senectute Kanton Schaffhausen wird dem Thema der Freiwilligenarbeit in diesem Jahr besondere Achtung schenken. Mit verschiedenen Aktionen, Anlässen, Projekten und mit viel Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen wird sie dazu beitragen, dass Freiwilligenarbeit immer mehr die Beachtung und Anerkennung erhält, die ihr aufgrund der gesellschaftlichen Bedeutung auch zusteht.