Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2015 > Heft 1
DeutschEnglishFrancais
19.6.2018 : 3:11 : +0200

Archiv

Beratung älterer Menschen zwischen individuellen und konzeptuellen Anforderungen

12. Jahrgang 2015, Heft 1, Praxisbezogene Falldarstellungen

Sonja Driebold, Ines Himmelsbach, Frank Oswald, Franz-Josef Esch:

Beratung älterer Menschen zwischen individuellen und konzeptuellen Anforderungen (Abstract)

Ein Fallbeispiel aus dem LOTSE-Projekt

Im 2010 gestarteten, dreijährigen Projekt LOTSE wurde das psychosoziale Beratungskonzept der auch aktuell noch Anwendung findenden LOTSE-Beratung für ältere Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit entwickelt, erprobt und evaluiert. Anhand eines Fallbeispiels sollen die konzeptuellen Hintergründe und die Wirkungsweisen der Beratung verdeutlicht werden. Wesentlich an dem Konzept der LOTSE Beratung ist, dass die zwei komplementär zueinander liegenden Hauptelemente der Beratung »Exploration« und »Bausteine der Beratung« eine individuelle Anpassung der Beratung ermöglichen, ohne die Gesamtsituation des Ratsuchenden aus dem Blick zu verlieren.DieLOTSE-Beratung füllt die Lücke im Bereich der Beratung älterer Sehbehinderter und greift bei Bedarf auf seniorenspezifische Netzwerke zurück.