Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2011 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
16.11.2018 : 22:00 : +0100

Archiv

Psychotherapie bei chronischen körperlichen Krankheiten

8. Jahrgang 2011, Heft 3, Übersicht

Andreas Schmid:

Psychotherapie bei chronischen körperlichen Krankheiten (Abstract)

Mit steigendem Alter nehmen körperliche Krankheiten und die damit verbundenen Einschränkungen zu. Die Autonomie wird bedroht. Das Individuum steht vor einem anspruchsvollen Anpassungsprozess. Die Art des Umgangs mit den neuen körperlichen Gegebenheiten ist von großer Bedeutung für die psychische Gesundheit und beeinflusst den Verlauf der körperlichen Krankheiten. Die Persönlichkeitsstruktur und die psychiatrische Komorbidität wirken sich in erheblichem Maße auf die gewählten Bewältigungsstrategien aus. Viele chronische körperliche Krankheiten sind mit affektiven Erkrankungen assoziiert. Auf dem Hintergrund von zwei entwicklungspsychologischen Modellen der zweiten Lebenshälfte werden Möglichkeiten der Verarbeitung von einschneidenden körperlichen Krankheiten dargestellt. Dabei stehen allgemeingültige Aspekte der psychotherapeutischen Behandlung – unabhängig von einzelnen Psychotherapierichtungen – von Menschen in der zweiten Lebenshälfte mit chronischen körperlichen Krankheiten im Zentrum.