Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2010 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
17.11.2019 : 21:06 : +0100

Archiv

Die unwürdige Greisin

7. Jahrgang 2010, Heft 3, Literatur und Kunst

Hartmut Radebold:

Die unwürdige Greisin
Muss sie sich schämen? (Abstract)

Die Kalendergeschichte »Die unwürdige Greisin« von Bertolt Brecht (1898–1956) wird auf die heutige Zeit übertragen. In ihr kommt die Zeitlosigkeit von Scham, Beschämung und Schamkonflikten Älterer zum Ausdruck. Bedingt sind diese Emotionen durch fortbestehende bzw. aktualisierte intensive (Trieb-)Bedürfnisse sowie durch aktuelle physische und psychische Einschränkungen, die es notwendig machen, Hilfsmittel zu benutzen. Frauen und Männer reagieren dabei geschlechtsspezifisch unterschiedlich. Jüngere Therapeutinnen und Therapeuten laufen aufgrund eigener Wünsche Gefahr, durch Erwartungen bzw. Vorwürfe die Beschämung Älterer zu verstärken. Erforderlich werden reflektierte Interaktionen und eine systematische therapeutische Bearbeitung der Schamproblematik.