Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2005 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
16.11.2018 : 13:27 : +0100

Archiv

»Denn man dachte anders über die Dinge als in unserer heutigen Zeit.«

2. Jahrgang 2005, Heft 3, Praxisbezogene Falldarstellungen

Dirk Gustson und Rudolf J. Knickenberg:

»Denn man dachte anders über die Dinge als in unserer heutigen Zeit.« - Aus einer sexualmedizinischen Sprechstunde (Abstract)

Sexualität kann als wichtiger Organisator des psycho-physischen Kontinuums im menschlichen Leben verstanden werden. Sexualität hat neben ihrer Funktion für die biologische Reproduktion Bedeutungen und Auswirkungen im Austausch zwischen Individuen und ihrer Umgebung. In diesen Funktionen kann sie gestört sein und zu weiteren Störungen führen. Neben psychosozialen Einflüssen ist das Altern als determinierende, abnehmende Fähigkeit zur Anpassung ein Faktor, der Sexualität verändert und limitiert. Wie sich solche Störungen im Leben von Patientinnen und Patienten, die in einer Abteilung für Alterspsychotherapie an einer Pschosomatischen Klinik behandelt werden, auswirken, wird an einem Fallbeispiel gezeigt. Möglichkeiten der psycho- und sexualtherapeutischen Beratung werden diskutiert, Überlegungen zu Differentialdiagnostik und Differentialtherapie werden beschrieben.