Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2005 > Heft 3
DeutschEnglishFrancais
20.8.2018 : 5:41 : +0200

Archiv

Sexualität nach der Lebensmitte: Wünsche, Wirklichkeit und Wege

2. Jahrgang 2005, Heft 3, Praxisbezogene Falldarstellungen

Thomas Bucher:

Sexualität nach der Lebensmitte: Wünsche, Wirklichkeit und Wege (Abstract)

Diesem Artikel liegen statistische Befunde zur Sexualität alternder Menschen zu Grunde, die hier kritisch reflektiert werden. Basis ist eine zweiteilige empirische Studie bei Menschen ab 45 Jahren in der deutschsprachigen Schweiz. Der erste Teil war eine Fragebogenstudie (N=1498), den zweiten Teil bildeten themenzentrierte Interviews mit je 24 Männern und Frauen.
    Anhand von sechs Punkten wird dargelegt, weshalb von verallgemeinernden Tendenzen zur Sexualität im Alter zugunsten einer differenzierten Betrachtung Abstand zu nehmen ist. Sexuelle Probleme und Schwierigkeiten in der zweiten Lebenshälfte werden dargestellt. Merkmale, die für die Zufriedenheit mit der Sexualität in der zweiten Lebenshälfte von Bedeutung sind, auch wenn keine sexuelle Aktivität mehr gelebt wird, werden vorgestellt.