Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2020 > Heft 4
DeutschEnglishFrancais
30.11.2020 : 18:16 : +0100

Archiv

Theory of Mind (ToM) und psychodynamische Psychotherapie Älterer

17. Jahrgang 2020, Heft 4 Anwendungs- und konzeptbezogene Arbeiten

Meinolf Peters:

Theory of Mind (ToM) und psychodynamische Psychotherapie Älterer (Abstract)

Im Rahmen der Theorie sekundärer Strukturdefizite wird im ersten Teil des Beitrags die Bedeutung nachlassender Theory-of-Mind-Fähigkeiten (ToM) im Alter untersucht. Von Bedeutung sind dabei die neuropsychologischen Veränderungen in diesem Lebensabschnitt. Diese haben Konsequenzen für das soziale Leben wie auch im Hinblick auf Einsamkeit und Depressionen im Alter. Im zweiten Teil werden daraus therapeutische Schlussfolgerungen gezogen und es wird ein Behandlungsmanual entworfen, das an der struktur- und mentalisierungsbasierten Psychotherapie orientiert ist. Dabei wird für einen erfahrungsbezogenen therapeutischen Dialog plädiert, der gerade älteren Patienten zu einem veränderten interpersonellen Verhalten und damit zu einer Verbesserung ihrer psychosozialen Situation verhelfen kann.