Sie sind hier: Archiv > Zeitschriften-Archiv > 2010 > Heft 4
DeutschEnglishFrancais
16.12.2017 : 6:27 : +0100

Archiv

Telefonische verhaltenstherapeutische Interventionen für pflegende Angehörige Demenzerkrankter

7. Jahrgang 2010, Heft 4, Falldarstellungen

Denise Schinköthe und Gabriele Wilz:

Telefonische verhaltenstherapeutische Interventionen für pflegende Angehörige Demenzerkrankter (Abstract)

Eine Falldarstellung

Im Rahmen einer randomisiert-kontrollierten telefonischen Interventionsstudie¹  für pflegende Angehörige Demenzerkrankter konnte mittels kognitiv-verhaltenstherapeutischer Techniken in sieben telefonischen Sitzungen die 65-jährige Ehefrau eines an Demenz erkrankten Mannes bei der Bewältigung ihrer schwierigen Lebenssituation unterstützt werden. Praxisbezogen werden entsprechende Interventionstechniken aus der Kognitiven Verhaltenstherapie vorgestellt und Besonderheiten und Probleme dargestellt, die bei der Behandlung von pflegenden Angehörigen Demenzkranker auftreten können.

1 Wilz G, Soellner R (2008–2010) Tele.TAnDem – Telefonische Therapie für Angehörige von Demenzkranken. Eine Kurzzeitintervention zur Ressourcenförderung bei häuslich betreuenden Angehörigen. Förderung: BMG »Leuchtturmprojekt Demenz«, FKZ: LTDEMENZ 44–92.